Beate Sauer – Die Buchmalerin

DSC_2335Im Jahre 1235 befindet sich die Buchmalerin Donata seit 4 Jahren auf der Flucht vor der Inquisition. Auf der Flucht wird sie Zeuge, wie der Kardinal Enzio de Trient den Inquisitor Gisbert ermordet. Nun muss sich nicht nur vor der Inquisition verstecken sondern auch vor den Häschern des Kardinals. Hilfe bekommt sie von Roger, einen Medicus und Spion für Kaiser Friedrich. Aber meint er es ernst mit der Hilde oder benutzt er sie nur um seine Ziele zu verwirklichen?

Das Buch war zum größten Teil spannend, teilweise fand ich das Buch auch etwas öde. Der Schreibstil war gut. Die Geschichte hat mir gut gefallen, sie hat realistisch gewirkt.

Autorin: Beate Sauer

Verlag: Club Taschenbuch

Seiten: 532

 

Daniel Dersch – Imperium der Angst

Rockwell, ein kleine Stadt in der Nähe der kanadischen Grenze. Die Bewohner leiden unter einer extremen Hitzewelle. Der örtliche Polizeichef muss nicht nur die Brandbekämpfung organisieren  sonder auch die Suche nach einer verschwunden Frau und deren Kind. Aber das sind nur kleine Probleme die der Stadt bevor stehen. Gelehrte vom Vatikan haben den Ort als Landepunkt des „Bösen“ berechnet. Ein speziell ausgebildeter Priester macht sich auf den Weg um die Kreatur zu töten.

Das Buch ist spannend aber zum Teil etwas zäh und vorhersagbar. Gefesselt hat mich die Geschichte auch nicht.  War ganz ok.

Autor: Daniel Dersch

Verlag: Edition M

Seiten: 616

 

Lea Korte – Die Nonne mit dem Schwert

DSC_2274Spanien im 17. Jahrhundert. Catalina de Erauso wird von ihren Eltern in ein Kloster gesteckt. Im Kloster fühlt sich Catalina sehr unwohl. Bevor sie zur Nonne geweiht wird, gelingt ihr die Flucht aus den Klostergemäuern. Schnell wird ihr klar, dass sie in Frauenkleidern nicht weit kommen würde, deswegen schneidet sie sich die Haare ab und verkleidet sich als Mann. Ein schlimmes Vergehen im Zeitalter der Inquisition. Auf der Flucht lernt sie Mikel kennen, ein junger und lebensfroher Abenteurer. Sie verliebt sich in ihn, traut sich aber nicht ihr Geheimnis zu offenbaren. Deswegen setzt sie alles daran um in seiner Nähe zu sein. Sie reist ihrer heimlichen Liebe sogar bis nach Südamerika nach. Eine sehr aufregende und gefährliche Reise.

Ein sehr spannendes Buch. Am Ende war ich sehr erstaunt, dass der Roman auf Tatsachen beruht. Die Spanierin Catalina de Erauso hat wirklich existiert und hat  die Geschehnisse der Abenteuereise wirklich erlebt. Die Autorin, Lea Korte, hat nur die Liebesgeschichte mit in die Handlung eingebaut.

Autorin: Lea Korte

Verlag: Knaur

Seiten:476

ISBN:978-3-426-63386-1

 

Kristina Ohlsson – Sterntaler

DSC_2246Schweden, im Jahre 2009: in einem Waldstück wird die Kopflose Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Tote wird als Rebecca Tolle identifiziert, eine Literaturstudentin, die vor 2 Jahren spurlos verschwand. Die Ermittler um Alex Recht rollen den alten Fall wieder auf. Die Studentin hatte sich vor ihrem Verschwinden intensiv mit der Kinderbuchautorin Thea Aldin befasst. Die Frau wurde für den Mord an ihrem Mann verurteilt, aber die Studentin war von deren Unschuld überzeugt. Die Ermittlungen konzentrieren sich zunächst auf den ehemaligen Freund, da er sich bei erneuten Befragungen in Wiedersprüche verstickt und plötzlich verschwindet. Der Fund zweier weiter Leichen ändern rücken den jungen Mann aus dem Blickwinkel der Ermittler. In den Fokus rückt die Autorin, die seit Jahrzehnten eisern schweigt.

Eine toller und spannender Krimi aus Schweden. Lange weiß man nicht, wer der Täter ist. Der Täter hat im Laufe der Geschichte ein paar anonyme Auftritte. Ich hatte eine ganze andere Person als Mörder im Visier. Am Mord war dieser Person nicht beteiligt, aber ob sie trotzdem eine Rolle spielt ist ungewiss. Die Autorin hat es auch  gut, die persönlichen Konflikte, die die Ermittler mit dem Fall hatten einzubringen. Lesen Lohnt sich. Das Buch ist sehr fesselnd.

Autorin: Kristina Ohlsson

Verlag: blanvalet

Seiten: 542

ISBN: 978-3-442-38128-9

 

Yrsa Sigurðardóttir – Die eisblaue Spur

DSC_2245Die isländische Rechtsanwältin Dóra Guðmundsdóttir wird von ihrem Freund Matthias Reich um Hilfe gebeten. Der Ex-Polizist arbeitet inzwischen für eine Reykjavíker Bank. Diese hat ein Problem mit einem Forschungsteam, das in Grönland Bodenproben für einen Bergbaukonzern nehmen soll. Die Angestellten verweigern die Rückkehr. Zudem sind 3 Teammitglieder verschwunden. Die Bank muss für den Schaden haften, falls es zu weiteren Verzögerungen kommen sollte. Deswegen sollen Dora, Matthias und ein Rettungsteam zur Forschungsanlage fahren und dort den Fall untersuchen und so schnell wie möglich klären.

Wieder ein toller und spannender Krimi mit Lieblingsrechtsanwältin. Spannend und lustig. Dora ist und bleibt einfach menschlich. Sie könnte eine echte und reale Person sein, die einfach ein Tagebuch führt.

Autorin: Yrsa Sigurðardóttir

Verlag :Fischer

Seiten: 338

ISBN: 978-3-596-18343-2

 

Salomé Joell – Tochter der Lüfte

Méileen, Prinzessin und Thronerbin vom Königreich Andora, ist mit Prinz Kargon verlobt. Am Tag ihrer Hochzeit will Méileens Vater abdanken und den Thron an das Brautpaar übergeben. Alle sind von Prinz Kargon begeistert, da er sich öffentlich nett und freundlich gibt. Aber Meíleen kennt sein wahres Gesicht und ist wegen der Hochzeit verzweifelt. Sie will ihn nicht heiraten, da sie weiß. dass das den Untergang für das Königreich bedeutet. Aber niemand glaubt ihr, wenn sie sagt dass der Prinz eine Gefahr darstellt. Kurz vor der Hochzeit gelingt es der Prinzessin ihren Vater von der Boshaftigkeit des Prinzen zu überzeugen. Dieser will die Verlobung lösen, aber bevor es dazu kommt tötet er den König und setzt Meileen gefangen. Ihr gelingt die Flucht. Auf der Flucht merkt sie, dass sie mit magischen Fähigkeiten geboren wurde, die aber schlummern. Sie lernt diese zu nutzen, lebt aber weiter in großer Gefahr, das Kargon auf der Suche nach ihr ist.

 

Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, mal spannend und fesselnd, mal etwas zäh und etwas öde. Die  Traumsequenzen haben zuerst den Eindruck gemacht, sie wären wichtig, aber den war nicht so, noch nicht. Méileen reift im Laufe der Handlung und lernt, dass die Magie nur mit Vorsicht einzusetzen ist, da jeder Eingriff Konsequenzen nach sich ziehen kann, die auch tödlich sein können. Trotz der schlimmen Erlebnisse behält Méileen ihre offene und freundliche Art.

Autorin: Salomé Joell

Verlag:Books on Demand

Seiten: 308

ISBN: 978-3738634426

Judith Winter –Siebenschön

Die Kommissarin Emilia Capelli, aus der Abteilung Kapitalverbrechen, bekommt eine neue Kollegin zugeteilt. Sie hat sich sehr für einen Freund von ihr eingesetzt und damit gerechnet, dass er die freie Stelle bekommt. Dem ist aber nicht so: Mai Zhou, frisch mit der Ausbildung in Quantico fertig, wird ihre neue Partnerin. Emilia ist sehr verstimmt und steht der neuen Kommissarin ablehnend gegenüber. Aber die zwei müssen sich zusammenraufen, da der erste gemeinsame Fall eine harte Nuss entpuppt. Ein Mörder schreibt einer Frau aus Frankfurt und kündigt seine Tat an, mit dem Hinweis, sie könne die Person retten. Und sie soll sich an die Anweisung im Brief halten, eine Weigerung hätte schwerwiegende Konsequenzen. Die beiden Ermittlerinnen und ihr Team geraten nach dem Fund einer 3 Leiche immer mehr unter Druck. Zudem hat der Täter eine einen weiteren Mord angekündigt.

Ein spannender Krimi mitten in Mainhatten. Die Spannung ist von Anfang hoch und man fiebert richtig mit. Zum Ende wird es etwas hektisch und die Ereignisse überstürzen sie sehr schnell. Mit Emilia Campelli konnte ich mich zuerst nicht richtig anfreunden, sie war mir unsympathisch, erst nach und nach wurde sie netter und somit auch sympathischer. Ihre Kollegin war mir von Anfang sympathisch.

Autorin: Judith Winter

Verlag: dtv

Seiten: 441

ISBN:978-3423214896

 

Nicole Steyer – Das Pestkind

Rosenheim, am Endes des 30ig jährigen Krieges. Marianne, eine junges Mädchen, das als Kind die Pestwelle überlebt hat, wächst bei der Braumeisterin Hedwig Thaler auf. Zusammen mit dem Sohn der Braumeisterin kümmern sie sich um das Geschäft und den Haushalt. Die Beiden haben kein leichtes Leben: sie werden oft von Hedwig geschlagen und auch im Dorf werden beide komisch angeschaut. Marianne wird sogar als Hexe bezeichnet. Eines Tages wird Hedwig erschlagen im Hinterhof  des Anwesens aufgefunden. Als Täter wird der Sohn verhaftet. Er ist aber unschuldig. Marianne weiß, wer der Täter ist, da sie den geplanten Mord belauscht hat. Aber bevor sie sich für ihren Stiefbruder einsetzen kann, wird sie zu einem Teil der Bestechung für die schwedische Armee. Am Anfang ist sie verzweifelt und weiß nicht, warum das Schicksaal so grausam zu ihr ist. Aber nach und nach findet sie gefallen am Lagerleben und findet sogar die Liebe ihres Lebens unter den Rittern.

Das Buch ist spannend und es hat mir auch Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen. Aber mit den Protagonisten der Geschichte konnte ich mich nicht richtig identifizieren, waren nicht so toll ausgearbeitet. Und was jetzt genau das Thema der Handlung war, wollte sich mir auch nicht erschließen.

Autorin: Nicole Steyer

Verlag: Knaur

Seiten: 592

ISBN:978-3426514399

 

Christine Millman – Landsby: Zerbrochene Träume

Jule und Galan sind in die Kolonie zurück gekehrt. Nach der anfänglichen Euphorie tritt schon bald Ernüchterung ein und die Stimmung in der Kolonie wird immer schlechter. Wassermangel und eine Rattenplage verschärfen die Situation Es kommt zu Spannungen zwischen den Kolonisten und den Mutanten. Als ein paar Kolonisten ermordet werden fliehen die Mutanten aus der Kolonie. Jule bricht etwas später auf, wird aber auf dem Weg zu den Mutanten verschleppt und in einem Geheimlabor gefangen gehalten.

Die Geschichte knüpft nahtlos an den ersten Teil und ist genauso spannend und fesselnd. Man erfährt auch, dass  die Geschichte in Mitteleuropa spielt.

Karin Bergrath – Tod im Anflug

Früh am Morgen entdeckt der Nilganter Tom den toten Reiher Neptunus auf der Wiese. Er liegt mit weit geöffneten Schnabel und einem Loch in der Brust auf der einer Wiese. Alles deutet auf Mord hin. Tom, der ein Faible für kriminalistische Ermittlungen hat, will den Mörder finden. Zusammen mit Rio, einem Kormoran, fängt er an zu ermitteln. Bald darauf wird die Leiche eines flügellosen gefunden. Der Tote ruft die Polizei auf den Plan. Tom nutzt die Chance und beobachtet die Polizei bei der Ermittlungsarbeit, da er hofft weitere Hinweise zu finden. Durch seine clevere und hartnäckige Ermittlungsarbeit findet er den entscheidenden Hinweis auf den Täter und bringt sich dabei in große Gefahr.

Nach Krimis mit Katzen und Schafen als tierische Ermittler nun ein Krimi mit Gänsen. Die Geschichte ist spannend und es macht Spaß die Ermittlungen von Tom zu verfolgen. Mich hat die Geschichte aber nicht richtig gefesselt, Der Erzählfluss war etwas holprig.

Autorin: Karin Bergrath

Verlag: Fischer Taschenbuch

Seiten: 304

ISBN: 978-3596189571